Kinderturnen 3 - 6

Kinderturnen, die "Kleinen Strolche"

Die "Kleinen Strolche", das sind die TuS Kinder im Kindergartenalter. Montags und donnerstags stürmen sie (ohne Begleitung, dafür mit viel Power) die Halle. Mit riesiger Begeistrerung - und großer Treue.

Und wie läuft das am Anfang, wenn ein Kind neu zu den "Kleinen Strolchen" kommt?

Beim ersten Mal stehen die Neuen meist ehrfurchtsvoll am Rand, wollen die Hand von Mama bzw. Papa nicht loslassen. Es ist ja auch ziemlich laut in der großen Halle. Besonders in den ersten Minuten, wenn alle Kinder sich erst einmal warm laufen oder beim Aufbauen der Geräte helfen.

Die Übungsleiter und -helfer begrüßen das Kind und meistens kennen die Neulinge ja schon ein parr Kinder. Ertönen die ersten Töne von "Herschaun, hallo!", dann sammeln sich alle in einem Kreis und machen Aufwärmübungen. Schon jetzt gesellen sich die Neuen ohne Begleitung zu uns. Denn die vertraute Person darf zwar dabei sein, aber nur im Geräteraum. Die Halle gehört während der Übungszeit allein den Kindern (und den Betreuern).

Nach dem Aufwärmen verteilen sich die "Kleinen Strolche" auf die verschiedenen Übungsstationen. Da kann man klettern, springen, werfen, rutschen, balancieren uvm. Das lockt die "Schnupperkinder" allmählich aus der Reserve. Die erste Station wird ausprobiert und die Betreuer nehmen vorsichtig Kontakt auf.

Wir wissen; manchen Eltern ist erst einmal nicht wohl dabei, wenn ihre Kinder allein auf den großen Kasten klettern. "Das hat sie noch nie gemacht!" oder "Ich kann kommen und ihm zeigen, wie man an den Ringen schwingt!" hört man als Angebot. Vielen Dank! Das ist lieb gemeint, aber nicht nötig! Die Kinder schaffen das und ohne Eltern trauen sie sich oft mehr zu. Ängstliche, zurückhaltende Kinder sind uns genauso willkommen wie die mutigen. Auch mit ein paar Tränen nehmen wir es gerne auf. Wir lassen uns gern auch ein weinendes Kind anvertrauen, um es dann zu beruhigen. Bisher haben sich alle bei uns eingelebt. Und innerhalb kurzer Zeit gehören sie fest dazu. Bewegen sich in der großen Halle, als sei gar nichts dabei und kommen wieder...und wieder...und wieder. Und lernen in jeder Übungsstunde etwas dazu.

Und wirft ein paar Wochen später wieder ein Kind vorsichtig vom Rand aus einen prüfenden Blick auf die vielen fröhlichen Kinderin der Halle, dann tobt das gerade "entwöhnete" selbstsicher mit den übrigen herum. Und wir Betreuer hoffen wieder auf verständnisvolle Eltern, die ihr Kind vertauensvoll laufen lassen...

Training: Donnerstag 16:45 - 17:45 Uhr

                        Montag 15:45 - 16:45 Uhr

Kontakt: Daniela Engel, Tel. 06249 7892